Lebensbescheinigung.

Wer muss alle sechs Monate die Lebensbescheinigung einreichen?

Alle Rentner, die:
• langfristig (ca. 1 Jahr), ständig oder dauerhaft ihren Wohnsitz im Ausland haben,
• und deren Rente über ein Bankkonto in Belgien überwiesen wird.
Hinweis: Rentner mit dem Wohnsitz im Ausland und ihre Rente dort erhalten
via einem ausländischen Bankkonto müssen vor jeder Rentenauszahlung eine Lebensbescheinigung einreichen bei:
De Rekenplichtige der Geschillen
Bureau Liggende Gelden
Wetstraat 71
B-1040 BRUSSEL


Wo kann ich diese Lebensbescheinigung bekommen?


Diese Formulare können von unserer Webseite heruntergeladen werden.
Ich möchte eine Lebensbescheinigung herunterladen.

Darf ich eine anderes Formblatt der Lebensbescheinigung benutzen?


Ja, vorausgesetzt, dass alle Punkte aus unserem Formblatt übernommen wurden.

Wie kann ich die Lebensbescheinigung legalisieren?


Die Lebensbescheinigung muss ausgefüllt und durch eine offizielle Behörde bestätigt werden . Zum Beispiel: ein Konsul, ein Gesandter, ein Botschafter, ein Bürgermeister oder eventuell einen Polizeikommissar.
Hinweis: Ärztliche Zeugnisse werden nicht akzeptiert!

Wann muss ich die Lebensbescheinigung einreichen?


Sie müssen zweimal im Jahr eine Lebensbescheinigung an unsere Dienstelle senden, eine im Januar und eine im Juli.

Die Lebensbescheinigung im Januar


• sollte die Dienststelle zwischen dem 01. und 15. Januar erreichen.
• Sie darf nicht vor dem 01. Dezember ausgestellt worden sein .

Die Lebensbescheinigung im Juli


• sollte die Dienststelle zwischen dem 01. und 15. Juli erreichen
• Sie darf nicht vor dem 01. Juni ausgestellt worden sein

Wie kann ich die Lebensbescheinigung an Ihre Dienststelle übermitteln?


Sie müssen die Lebensbescheinigung mit einfacher Post oder per Fax übermitteln an:
Thesaurie Directie van Pensioenen(CDVU)
Ministerie van Financiem van Belgie
Kunstlaan 30
B-1040 BRUSSEL
Allgemeine Faxnummer:
+32(0)2233 75 04

Was passiert, wenn ich die Lebensbescheinigung nicht einreiche?


Wenn keine Lebensbescheinigung eingereicht wurde, werden alle Zahlungen auf das Konto des "Liggende Gelden van de Rekenplichtige der Geschillen" gutgeschrieben.
Erst nach Eingang der Lebensbescheinigung werden diese Gelder wieder freigegeben.